Was ist Legasthenietherapie?

Legasthenie-Therapie findet vorwiegend in Einzeltherapie statt,
gelegentlich in kleinsten Gruppen.
Jede Therapie verläuft individuell, aber folgende Aspekte werden von
unseren TherapeutInnen beachtet:

Es wird eine partnerschaftliche Beziehung zwischen Kind und
TherapeutIn aufgebaut.

Die Therapie beruht auf einer ständigen, arbeitsimmanenten
Diagnose der Fähigkeiten und der Schwierigkeiten des Kindes

Das therapeutische Vorgehen geschieht in kleinsten Schritten,
systematisch, und genau angepasst an die jeweilige Diagnose.

In Gesprächen mit Eltern und Lehrern wird das Umfeld des
Kindes beeinflusst und beraten, um das Lernen erschwerende
Faktoren weitgehend auszuschalten.

Die Therapeuten bemühen sich um Abbau von

und den Aufbau neuer Lernmotivation.

Das Kind wird zum Annehmen des Problems Legasthenie und
zu sinnvollem, selbständigem Umgang damit hingeführt.

Dort, wo die Legasthenie-Therapie an ihre Grenzen stößt,
kümmern wir uns darum, dass den Kindern von anderen
geeigneten Stellen Hilfe zukommt.

zurück zur Startseite